Zum Seitenanfang

Spaltfehlbildungen/dysraphische Störungen und Hydrozephalus

An wen richtet sich die Sprechstunde für dysraphische Störungen / Hydrozephalus-Sprechstunde?

Die Sprechstunde richtet sich an Kinder und Jugendliche vom Säuglingsalter bis zum 18. Lebensjahr mit Spaltfehlbildungen (dysraphische Störungen) an Wirbelsäule und Rückenmark mit und ohne Hydrocephalus (griech. hydros= Wasser, kephalē = Kopf).

Zielsetzung

Interdisziplinäre Behandlungs- und Therapieplanung bei Kindern mit Spaltfehlbildungen mit oder ohne Hydrocephalus. Verbesserung der Behandlungs-, Lebens- und Bewegungsqualität durch eine optimale Koordination von Hilfsmittelversorgung, Medikation sowie aufeinander abgestimmten Therapieempfehlungen.

Was bieten wir an?

  • Neuropädiatrisch-kinderchirurgische medizinische Status-und Verlaufskontrollen
  • bei Bedarf weiterführende sozialpädiatrische/entwicklungspsychologische Untersuchungen
  • Interdisziplinäre Behandlungs- und Therapieplanung
  • Hilfsmittelversorgung bzw. Hilfsmittelüberprüfung
  • Kontrolle der Shuntfunktion (in Kooperation)
  • Kontrolle über Blasen- und Mastdarmfunktionen (in Kooperation)
  • Psychologische Beratung, Vernetzung im Zusammenhang mit der Krankheitsbewältigung

Ablauf

Die Untersuchung findet unter Beteiligung eines Kinderarztes aus dem Bereich Sensomotorik, eines Kinderchirurgen und eines Physiotherapeuten statt. Der aktuelle Status und klinische Verlauf wird erhoben sowie die bisherige Therapie und Hilfsmittelversorgung überprüft.

Außerdem findet gegebenenfalls eine Shunt-Kontrolle statt. Im Anschluss werden die notwenigen Maßnahmen auf Basis der aktuellen Befunde geplant.

Die Dokumentation der Untersuchungsergebnisse erfolgt in einem Abschlussbericht, der an alle Beteiligten und den niedergelassenen Kinderarzt geschickt wird.

Wie kann ich mich anmelden?

Telefon | 089 71009-197 (Sekretariat)