Zum Seitenanfang

Aktuelles aus dem kbo-Kinderzentrum München

Spende von „Grün-Weißes München“

Egal, welcher Tabellenplatz in der Fußball-Bundesliga - die Fans des SV Werder Bremen sind für uns auf jeden Fall „Meister der Herzen“. Denn der Fanclub „Grün-Weißes München“ hat das kbo-Kinderzentrum München bereits zum zweiten Mal mit einer Spende in Höhe von 1.500 Euro unterstützt. Vielen Dank dafür!

© Bild: Lennart Preiss

Dankesfeier für unsere UnterstützerInnen und SpenderInnen

Besonders kindgerechte Ausstattung im Eingangsbereich und den Wartecken, hochspezialisierte Therapiegeräte für motorisch schwer beeinträchtigte Kinder, individuelle Therapie-Angebote bei Familien direkt zu Hause: Das kbo-Kinderzentrum ist dankbar, dass all diese Angebote dank der Unterstützung so vieler toller Menschen möglich gemacht werden können. Daher fand am 18. April 2024 eine kleine Dankesfeier für unsere teils langjährigen UnterstützerInnen und SpenderInnen statt. Unsere Gäste durften bei einer Führung unseren Neubau besichtigen und den neuen Gangroboter, der nur durch Spenden finanziert werden konnte, feierlich einweihen.

An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an alle, die auf so unterschiedliche Weise das kbo-Kinderzentrum unterstützen! Vielen Dank, dass Ihr so treu an unserer Seite seid!

Haben den neuen Gangroboter feierlich eingeweiht (v.l.n.r.): Ärztlicher Direktor Prof. Dr. Volker Mall, Kinderzentrums-Botschafterin Prinzessin Ursula von Bayern, Bewegungstherapeutin Caterina Isenburg sowie Bettina Naumann und Mona Stangl von Sternstunden e.V.
© Bild: Lennart Preiss

Besuch im SEA LIFE

02. April 2024 - Zum Welt-Autismustag hat das SEA LIFE München unsere Patientenkinder mit ihren Begleitpersonen sowie Pflegekräften zu einer exklusiven Führung durch die bunte Unterwasserwelt eingeladen. Mit großer Begeisterung durften die großen und kleinen Gäste Haie, Rochen, Seepferdchen, Quallen und viele andere faszinierende Kreaturen aus nächster Nähe beobachten. Am Fühlbecken konnten sie sogar Haieier, Garnelen und Co. befühlen und auf der Tropeninsel Insekten anfassen.

Bild: SEA LIFE München

Elternübernachtung auf Knopfdruck

März 2024 - Im kbo-Kinderzentrum München ist es selbstverständlich und Teil der Behandlung, dass bei einem stationären Aufenthalt ein Elternteil mit dabei ist und gemeinsam mit dem Kind übernachten kann. Im Neubau stehen dafür nun nicht nur besonders schöne und helle Familienzimmer mit eigenem Bad zur Verfügung, sondern auch ganz besondere Eltern-Betten. Diese fahren auf Knopfdruck ganz bequem elektrisch aus einem Einbauschrank und sorgen tagsüber dafür, dass im Zimmer noch mehr Platz ist. Möglich gemacht werden konnte dies nur durch die wunderbare Unterstützung der Stiftung Wohnhilfe. Simone Gördes von der Stiftung Wohnhilfe war in der vergangenen Woche zu Besuch im kbo-Kinderzentrum und konnte sich einen eigenen Eindruck von den neuen Elternbetten machen. Nochmals vielen vielen Dank!

Bild: kbo-Kinderzentrum München

Flurverschönerung für das SPZ in Schwabing

März 2024 - Mit dem Umzug in Haus 9 vor eineinhalb Jahren haben wir im SPZ Schwabing große, neue Räumlichkeiten. Diese waren allerdings bislang leider noch etwas karg. Umso mehr freuen wir uns nun für unsere Patientinnen und Patienten, dass wir nun dank zweier wunderbarer Spenden die Flure und Wartebereiche verschönern konnten.
An den Wänden hängen nun viele großformatige Bilder, die unsere Patienten selbst gemalt haben und die für viel Farbe und gute Laune sorgen. Vielen Dank an die Firma ISP-Scholz Beratende Ingenieure AG, die das mit ihrer Spende möglich gemacht hat!
Und auch die Langeweile beim Warten auf den Termin können wir nun vertreiben: Denn mit einem großen Spielschiff, das durch die großzügige Unterstützung des Vereins Kind im Schatten e.V. angeschafft werden konnte, vergeht die Wartezeit nun wie im Flug.

Bild: kbo-Kinderzentrum München

Rekordsumme von Lacher statt Kracher für das Home Treatment

März 2024 - Mit der Spendenaktion zum Jahreswechsel von „Lacher statt Kracher“ und unserem Weihnachts-Mailing wurden insgesamt 26.058 Euro für unser Home Treatment-Angebot kiz@home gesammelt. Eine Rekordsumme!
kiz@home soll die Inklusion im Alltag von Kindern mit mentalen Entwicklungs-, Verhaltens- oder Interaktionsstörungen verbessern. Bei diesem besonderen Therapieangebot werden Kinder und Jugendliche unter Einbeziehung des sozialen Umfelds durch ein Team aus Ärzten, Psychologen und Therapeuten betreut, wenn eine Behandlung in einer Einrichtung aus individuellen Gründen nicht sinnvoll oder nicht möglich ist. Hierdurch können in manchen Fällen stationäre Aufenthalte verkürzt oder sogar komplett vermieden werden.
Leider wird kiz@home von den Krankenkassen bislang nicht finanziert, obwohl den jungen Patientinnen und Patienten auf ihrem eigenen, teilweise sehr schwierigen Weg enorm geholfen wird und die Familien sehr entlastet werden können. Mit dieser großartigen Spendensumme kann nun bis zu zehn Familien zu Hause geholfen werden! Ein herzliches Dankeschön an Maximilian Böltl und Thomas Gierling sowie an alle, die zu diesem Erfolg beigetragen haben!

Sie möchten das Home Treatment ebenfalls unterstützen? Hier können Sie direkt online spenden.

Foto: kbo-Kinderzentrum München

Tag der seltenen Erkrankungen

Schätzungen zufolge leben in Deutschland etwa vier Millionen Menschen mit einer seltenen Krankheit. Von einer "seltenen Erkrankung" spricht man, wenn nicht mehr als 5 von 10.000 Menschen das gleiche Krankheitsbild haben. Zum Tag der seltenen Erkrankungen, haben wir ein Interview mit Christine Espig und Friederike Eibach geführt. Christine Espig ist die Mutter von Annemarie. Bei Annemarie wurde im Alter von 11 Jahren das De-Morsier-Syndrom – eine Septo-optische Dysplasie – diagnostiziert. Estha Eibach hat das Pitt-Hopkins-Syndrom. Die Diagnose wurde bei ihr gestellt, als sie fünfeinhalb Jahre alt war. Im Gespräch berichten die zwei Patientenmütter von ihrem Weg bis zur Diagnose, wie ihnen im kbo-Kinderzentrum geholfen wird und wie für sie ihr erster Aufenthalt in unserem Neubau war. 

Weitere Informationen zu unserem Zentrum für Seltene Entwicklungsstörungen finden Sie hier.

© Foto: kbo-Kinderzentrum München

Erstes Recruiting-Event

20. Februar 2024 - Bei unserem ersten „Recruiting-Event“ durften wir 21 Interessentinnen aus den Bereichen Pflege, ärztlicher Dienst, Psychologie und Therapie willkommen heißen. Nach einer Begrüßung durch unseren Ärztlichen Direktor Prof. Dr. Volker Mall konnten die Teilnehmerinnen im Rahmen einer Führung unseren frisch bezogenen Neubau besichtigen. Anschließend fanden lebhafte Gespräche mit unseren Führungskräften statt, die Einblicke in unsere vielfältigen beruflichen Möglichkeiten boten. Abgerundet wurde der Abend mit einem gemütlichen Get-together, bei dem sich bei Fingerfood und alkoholfreien Getränken weiter rege ausgetauscht wurde.
Neugierig geworden? Hier finden Sie aktuelle Stellenanzeigen und Infos zum kbo-Kinderzentrum als Arbeitgeber. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

© Foto: kbo-Kinderzentrum München

Neue Ausstattung des Wartebereichs

Januar 2024 - Vielen lieben Dank an den Lions Club München-Blutenburg für die Ausstattung des Wartebereichs unserer Pädaudiologie. Dank der Unterstützung können sich unsere kleine Patientinnen und Patienten, die in unser CI-Zentrum oder zur Logopädie kommen, die Wartezeit nun mit bunten Wandspielen, neuen Büchern und großen Bauklötzen vertreiben. Präsident Dr. Volker Lauff, Vizepräsident Dr. Thomas Beckenbauer und Berthold Behnke vom Lions Club München-Blutenburg konnten sich bei einem Besuch im kbo-Kinderzentrum ein eigenes Bild vom neuen Wartebereich machen.

© Foto: kbo-Kinderzentrum München

Tischlein deck dich!

Januar 2024 - Dank unseres Elternvereins Glücksanker und einer Spende der B&S GmbH können sich die Mitarbeiterinnen und Patienteneltern ab sofort über einheitliches Geschirr in den neuen Teeküchen auf unseren drei neuen Stationen freuen. Vielen Dank dafür!!!

© Foto: kbo-Kinderzentrum München

Herzlichen Glückwunsch!

Januar 2024 - Am 26. Januar 2024 wurde der kbo-Innovationspreis Mental Health | Sozialpsychiatrie bereits zum fünften Mal vergeben. Mit dem Preis zeichnet kbo (Kliniken des Bezirks Oberbayern) empirische und praxisbezogene wissenschaftliche Arbeiten aus. Die Auszeichnung wird in drei Kategorien für Bachelor-, Master- und Dissertationsarbeiten vergeben. Mit ihrer Arbeit zum Thema „Entwicklungsspezifische Aspekte von Traumafolgestörungen bei Kindern mit Fluchthintergrund“ belegte unsere Kollegin Dr. Andrea Hahnefeld (auf dem Foto zweite von links) in der Kategorie Dissertation den Platz 2. Herzlichen Glückwunsch!

© Foto: kbo

Neue Therapieräder

Januar 2024 - Wir möchten uns von Herzen bei unserem wunderbaren Elternverein GlücksAnker e.V. für drei neue Therapie-Räder bedanken, die unser Ärztlicher Direktor Prof. Dr. Volker Mall und unsere Therapieleitung Martina Harmening letzte Woche für unsere stationären Patientinnen und Patienten entgegen nehmen konnten.

© Foto: kbo-Kinderzentrum München

Wir sind umgezogen!

15. Januar 2024 - Heute war es endlich soweit: Unser Neubau ging in den Betrieb! Mit Brot und Salz für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie unsere Patientinnen und Patienten startete heute der erste Tag im neuen kbo-Kinderzentrum. Wir wünschen allen einen guten Start im Neubau und bitten um Verständnis, wenn wir in den kommenden Tagen an der ein oder anderen Stelle noch etwas improvisieren müssen.

© Foto: kbo-Kinderzentrum München

Musik und Geschenke für unsere Stationskinder

Ein ganz besonderes Adventskonzert gab es am 8. Dezember für die Patientinnen und Patienten unserer beiden Kinderstationen. Denn dass ein Weihnachtself und ein Weihnachtsengel nicht nur ruhig und besinnlich, sondern auch herrlich rockig und wild sein können, bewiesen Andi und Andrea der Kinder-Rockband Schlawindl mit ihrem Weihnachtsprogramm zum Mittanzen und Mitklatschen. Und damit nicht genug: Im Anschluss gab es für jedes Kind noch ein nachträgliches Nikolaus-Geschenk, das Maximilian Böltl von der Initiative „Lacher statt Kracher“ persönlich überreichte. Vielen Dank für diesen wunderbaren Nachmittag!!!

© Foto: kbo-Kinderzentrum München

Förderzusage des Sozialministeriums

22. November 2023 – Diese Woche war Familienministerin Ulrike Scharf zusammen mit dem frisch gewählten Bezirkstagspräsidenten und Verwaltungsratsvorsitzenden des Klinikverbundes Thomas Schwarzenberger bei uns zu Besuch im kbo-Kinderzentrum München und überreichte eine Förderzusage in Höhe von 10 Millionen Euro an den Ärztlichen Direktor, Prof. Dr. Volker Mall. Mit der Fördersumme wird der 2. Bauabschnitt und damit der Neubau unseres ambulanten Sozialpädiatrischen Zentrums gefördert. Wir bedanken uns von Herzen beim Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales für diese großzügige Unterstützung!

© Foto: StMAS/Schäffler

Vorlesetag im Kinderzentrum

17. November 2023 - Vielen Dank an Alex Mazza und Nina-Carissima Schönrock für einen wunderbaren Vorlese-Vormittag!

Anlässlich des bundesweiten Vorlesetags am 17. November 2023 bekamen unsere kleinen Patientinnen und Patienten ganz besonderen Besuch: Alexander Mazza und Nina-Carissima Schönrock besuchten die Kinder in der Ergotherapie, der Klinikschule und der Eltern-Kind-Station und nahmen die Kinder mit auf eine fantastische Lese-Reise zu mutigen Hexen und hungrigen Drachen, zum kleinen Igel mit der roten Mütze und dem buntkarierten Elefanten Elmar.

Foto: kbo-Kinderzentrum München

10.000. Baby in der Schreibabyambulanz

26. Oktober 2023 – Heute wurde das 10.000. Baby bei uns in der Schreibabyambulanz behandelt. Nach Einschätzung von Experten ist jedes fünfte Neugeborene ein sogenanntes „Schreibaby“, das scheinbar ohne jeden Grund rund um die Uhr schreit und sich nicht beruhigen lässt. Seit über 30 Jahren hilft ein Team bestehend aus ÄrztInnen, PsychologInnen und TherapeutInnen den betroffenen Babys und ihren Eltern in der „Münchner Sprechstunde für Schreibabys“. Diese wurde 1991 von Prof. Dr. Mechthild Papoušek als eine der ersten Einrichtungen dieser Art in Deutschland gegründet. Im Mittelpunkt der Therapie stehen dabei immer die Kinder und deren Eltern gleichermaßen, denn gerade die Eltern darf man bei der Behandlung nicht aus den Augen verlieren. Sie leiden unter dem permanenten Schreien und sehen häufig die Schuld bei sich. Sie brauchen ebenfalls Hilfe und psychologische Unterstützung, denn langfristig kann die Eltern-Kind-Beziehung beeinträchtigt sein. Wenn die ambulante Therapie nicht ausreicht, können die Kinder mit einem Elternteil auch stationär aufgenommen werden. Alle Infos und Telefonnummern zur Schreibabyambulanz finden Sie hier.

Vielen Dank für den neuen Gangroboter

Oktober 2023 - KEIN WEG IST LANG, MIT EINEM FREUND AN DER SEITE. (Japanisches Sprichwort) Erst recht nicht, wenn man viele Freundinnen und Freunde an seiner Seite hat. Dafür sind wir unendlich dankbar! Denn nur durch die Unterstützung so vieler Beteiligter war es möglich, die enorme Summe von 292.319,22 Euro für die Anschaffung eines neuen Gangroboters zusammenzubekommen.
Unser HERZLICHER Dank geht an jeden Einzelnen und jede Einzelne, der oder die sich für den Gangroboter eingesetzt hat, gespendet hat oder beim Charity-Lauf mitgelaufen ist.
Unser ganz besonderer Dank geht dabei an unsere prominenten Patinnen und Paten Natalie Schmid, Lola Paltinger, Alex Mazza, Nina Schönrock, Tom Gierling, Heiko Ruprecht, Peyman Amin, Viktoria Kern, an unseren Elternverein Glücksanker e.V. sowie an die Harry-Kroll-Foundation und ganz besonders Sternstunden e.V. Der neue Gangroboter ist bereits bestellt und kann hoffentlich ab Ende Dezember dafür sorgen, dass unsere Patientinnen und Patienten auch in Zukunft dank modernster Technik dabei unterstützt werden, mit beiden Beinen im Leben zu stehen.

Neues Sono-Gerät für die Sensomotorik

September 2023 - Dank der Stadtsparkasse München konnte das Team der Sensomotorik ein neues Ultraschallgerät für die Botulinumtoxin-Sprechstunde anschaffen. Die Sprechstunde richtet sich u.a. an Kinder und Jugendliche mit Zerebralparesen oder Bewegungsstörungen beispielsweise nach einem Schlaganfall oder aufgrund von Hirnschädigungen während der Geburt. Durch die Therapie mit Botulinumtoxin soll der Spannungszustand der Muskeln (Tonus) reduziert und damit eine Verbesserung der motorischen Entwicklung und Bewegungsqualität erreicht werden. Das neue kabellose und sehr kompakte Sono-Gerät unterstützt die Ärztinnen und Ärzte nun ideal sowohl bei der Diagnostik als auch bei der Injektion des Botulinumtoxins in die betroffenen Muskeln.

Foto: kbo-Kinderzentrum München

Dank des Architekten-Teams

September 2023 - Einen ganz besonderen Architekten-Bauherren-Termin gab es in der vergangenen Woche im Neubau des kbo-Kinderzentrums München. In den neuen Räumlichkeiten überreichte das Architekten-Team von H2M Architekten Prof. Daniel Halswick, Kristina Jeske, Jelena Sosa und Dung Nguyen anlässlich des näher rückenden Einzugs unserem Direktorium eine gerahmte Bild-Dokumentation von wichtigen Meilensteinen sowie einen tierischen Einrichtungsgegenstand als neuen Wegbegleiter. Sobald der Neubau voraussichtlich in einigen Wochen in Betrieb geht, kann im Eingangsbereich nach ihm Ausschau gehalten werden. Wer findet ihn?    

Foto: kbo-Kinderzentrum München

Podcast zum Thema Inklusion

September 2023 - In der aktuellen Folge des Podcasts „München inklusiv“ des Kinderschutzbundes München spricht unser Ärztlicher Direktor Prof. Dr. Volker Mall über das kbo-Kinderzentrum München und dessen Behandlungsspektrum, das Thema Inklusion in der Gesellschaft und über Fälle, die ihm besonders in Erinnerung geblieben sind.

Zu hören auf Spotify oder unter https://familienzentrum-laim.de/podcast/

© Foto: Adobe Stock

Besuch der Zirkel-Clowns

08. September 2023 - Zusammen mit den ZIRKEL-Clowns Micaela Czisch und Stephan Lanius von TheaterSpieleWelten durften unsere kleinen Patientinnen und Patienten auf eine musikalische Reise mit Musikstücken und Liedern aus aller Welt gehen und zusammen singen, tanzen und viel lachen. Ein ganz herzliches Dankeschön an den KulturRaum München e.V., der den Besuch des Duos ermöglicht hat.
TheaterSpieleWelten ist ein Projekt von PA/Spielkultur e.V. in Kooperation mit KulturRaum München e.V. und dem Verband freier Kinder- und Jugendtheater Bayern e.V. mit Unterstützung des Sozialreferats/JugendKulturWerk der Landeshauptstadt München.

Foto: kbo-Kinderzentrum München

Ausgezeichnet!

Juli 2023 - Herzlichen Glückwunsch an Frau Dr. Hahnefeld, deren therapeutische Arbeit für Kinder mit Fluchthintergrund in einem Zeitungsartikel gewürdigt wurde, der nun den 1. Preis beim CONSTRUCTIVE WORLD AWARD in der Kategorie "Fundamental Survival" gewonnen hat.
Ausgezeichnet wurde der Beitrag "Kinder auf der Flucht" von Jan Rübel, der am 26.02.2023 in der WELT AM SONNTAG erschienen ist. Der CONSTRUCTIVE WORLD AWARD ist ein von FOCUS online initiierter Award für konstruktiven Journalismus.
Frau Dr. Hahnefeld leitet am kbo-Kinderzentrum München die „Interdisziplinäre Kindertraumasprechstunde für Familien mit Fluchterfahrung (ISKF). In Kooperation mit dem Lehrstuhl für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie der TU München werden im Rahmen dieser besonderen Sprechstunde Familien nach belastenden und traumatischen Erlebnissen behandelt. Mehr Infos zur ISKF finden Sie hier.

Musiktherapie für Kinder mit Fluchthintergrund

Juli 2023 - Für Kinder aus der Ukraine, die zum Teil schwere traumatische Fluchterfahrungen durchleben mussten, bietet das kbo-Kinderzentrum München bereits seit Anfang des Jahres im Rahmen seiner „Interdisziplinären Kindertraumasprechstunde für Kinder mit Fluchthintergrund (ISKF)“ ein ganz besonderes, niedrigschwelliges und unbürokratisches Angebot an: Dank der finanziellen Unterstützung der Stiftung „Sustainable Future“ kann einmal pro Woche spezielle Musiktherapie für traumatisierte Kinder aus der Ukraine und deren Familien am Standort Schwabing stattfinden. Vielen Dank an Frau Dr. Birgit Bergmann, die für die Stiftung Sustainable Future nun einen Scheck in Höhe von 2.000 Euro zur Durchführung der Musiktherapie an den Ärztlichen Direktor des kbo-Kinderzentrums München, Prof. Dr. Volker Mall übergeben hat.
Betroffene Familien, die Interesse an diesem Angebot haben, können sich im Rahmen der Interdisziplinären Kindertraumasprechstunde gerne an Frau Dr. Hahnefeld unter der E-Mail-Adresse iskf(at)mri.tum.de wenden.

Foto: kbo-Kinderzentrum München

kbo-Kinderzentrum München feiert seinen Neubau mit großem Familienfest

24. Juni 2023 - Mit einem großen Sommerfest hat das kbo-Kinderzentrum München seinen fast fertiggestellten Neubau gefeiert. Neben Musik-Acts, einer improvisierten Kinder-Modenschau und zahlreichen Mitmachständen für die rund 1.000 kleinen und großen Besucher, war ein ganz besonderes Highlight ein Charity-Lauf zugunsten eines neuen Gangroboters, bei dem prominente und nicht-prominente Läuferinnen und Läufer gemeinsam knapp 30.000 Euro an Spendengeldern erliefen.

Die Laufschuhe für den guten Zweck geschnürt hatten unter anderem Schauspieler Heiko Ruprecht, Justizminister Georg Eisenreich, Modelagent Peyman Amin, Bezirkstagspräsident Josef Mederer, das ehemalige Münchner Kindl Viktoria Kern, Moderator Thomas Gierling und Kirchheims Bürgermeister Maximilian Böltl. Gemeinsam mit Kindern mit und ohne Beeinträchtigung, Mitgliedern des Elternvereins Glücksanker e.V., einem Läuferteam der Stiftung Pfennigparade, Firmenteams und zahlreichen weiteren Läuferinnen und Läufern wurde auf der 500 Meter langen Strecken fast 700 Runden gelaufen. Sogar Darth Vader und seine Sturmtruppler ließen es sich nicht nehmen, in voller Montur für den guten Zweck mitzulaufen.    

Mit großem Erfolg: Denn am Ende des Sommerfestes konnte ein Scheck in Höhe von 29.187,20 Euro übergeben werden, der der Anschaffung eines neuen Gangroboters zu Gute kommen soll.
Neben einem Scheck für die Anschaffung eines Gangroboters überreichten Friederike Eibach und Evana Härtling vom Elternverein Glücksanker e.V. außerdem weitere 16.690 Euro zur Anschaffung von neuen Therapierädern.

Neben dem Charity-Lauf waren noch viele weitere Attraktionen für die kleinen und großen Besucherinnen und Besucher im gut gefüllten Biergarten Waldheim geboten: die Musik-Bands „Schlawindl Move“ und „Matho und das Vienna Dancehall Orchestra“, eine  improvisierte Kindermodenschau mit der langjährigen Kinderzentrums-Botschafterin Lola Paltinger, zahlreiche gut besuchte Mitmach-Ständen wie Dosenwerfen, Kinderschminken, Malen oder Buttons selber basteln sowie eine große Tombola.

Für großen Spaß und viele Selfies sorgten außerdem die Klinikclowns Bayern e.V. sowie die Kostümträger der German Garrison um ihren Anführer Darth Vader.

Wir sind überwältigt und dankbar für das wunderbare Fest und die Spendensumme! Vielen Dank an alle Beteiligten und Unterstützer*innen!!!

Die ganze Pressemitteilung finden Sie hier.
Einen Film zum Sommerfest (Dauer ca. 3:30 Minuten) finden Sie hier.

© Fotos: Jens Hartmann

Feierliche Einweihung des Childhood-Hauses München durch Königin Silvia von Schweden

München, 16. Juni 2023: Vor zahlreichen geladenen Gästen und Pressevertreter*innen wurde das Childhood-Haus München in den neuen Räumlichkeiten des kbo-Kinderzentrums München feierlich eingeweiht.
Im Rahmen einer festlichen Zeremonie übernahm Königin Silvia von Schweden persönlich die Einweihung des Childhood-Hauses im Neubau, in Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste, darunter Prinzessin Ursula von Bayern, die Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales Ulrike Scharf (MdL), der Staatsminister der Justiz Georg Eisenreich (MdL), die Präsidentin des Amtsgerichts München Beate Ehrt, der Präsident des Polizeipräsidiums München Stefan Hampel, die Geschäftsführerin der World-Childhood Foundation Deutschland Dr. Astrid Helling-Bakki, Thomas Jansing, Vorstand von Sternstunden e.V. sowie der Ärztliche Direktor des kbo-Kinderzentrums München Prof. Dr. med. Volker Mall.
In Zukunft wird das Childhood-Haus München Kindern und Jugendlichen, die Opfer bzw. Zeugen von sexualisierter, körperlicher und psychischer Gewalt wurden, eine kinderfreundliche, multidisziplinäre und ambulante Anlaufstelle bieten. Das „Childhood-Haus München – Modellprojekt Bayern“ ist die erste bayerische Anlaufstelle ihrer Art, bundesweit gibt es bereits acht Childhood-Häuser.
Initiatorin dieses Modellprojekts ist die World Childhood Foundation, die von Königin Silvia von Schweden gegründet wurde.

Hier finden Sie die gesamte Pressemeldung zur feierlichen Einweihung.

© Fotos: Alex Schelbert

Festakt zur Einweihung des stationären Neubaus

12. Mai 2023 – Es war endlich soweit! Im Rahmen eines feierlichen Festakts wurde unser Neubau von Gesundheitsminister Klaus Holetschek, Sozialministerin Ulrike Scharf, Bezirkstagspräsident Josef Mederer und vielen weiteren Ehrengästen eingeweiht und der Schlüssel in Form eines 1.80 Meter großen Schlüssels aus Brezenteig symbolisch übergeben. Moderiert wurde die Veranstaltung von unserer langjährigen Botschafterin ‌Natalie Schmid. Unsere Kolleginnen der Instrumental-Gruppe sorgten für eine wundervolle musikalische Untermalung der Veranstaltung. Ein ganz besonderes Highlight war die Gesangseinlage der 19jährigen Annemarie, die seit vielen Jahren im kbo-Kinderzentrum in Behandlung ist.

Hier können Sie sich die Einweihungsfeier in voller Länge ansehen.

Noch sind die letzten Arbeiten am und im ersten Bauabschnitt im vollen Gange, bevor der Umzug in den Neubau in einigen Wochen geplant werden kann. Dann soll nochmal richtig gefeiert werden: Mit einem großen Eröffnungs-Sommerfest für die ganze Familie, das am 24. Juni im benachbarten Biergarten Waldheim stattfinden wird. Sie sind herzlich eingeladen!

Hier finden Sie alle Informationen zum Eröffnungs-Sommerfest.

© Fotos: Lennart Preiss

Bayerische Staatsmedaille für Gesundheit und Pflege für Dr. Armin Gehrmann

Mai 2023 - Herzlichen Glückwunsch an Dr. Armin Gehrmann, der für sein Engagement als Vorsitzender des Vereins Harl.ekin von Gesundheitsminister Klaus Holetschek mit der Staatsmedaille für Gesundheit und Pflege ausgezeichnet wurde. Harl.e.kin bietet ein interdisziplinäres Betreuungsangebot für Früh- und Risikogeborene, chronisch kranke Kinder sowie für Kinder, die in ihrer Entwicklung gefährdet sind, und deren Familien. Es soll gewährleisten, dass sie sich während und auch nach der Entlassung aus der stationären Behandlung bestmöglich entwickeln. Dabei verbindet das Projekt medizinische und psychosoziale Aspekte des Aufwachsens von Frühgeborenen nach dem oft langen stationären Klinikaufenthalt.

Mehr Informationen finden Sie unter https://www.harlekin-verein.de/aktuelles/dr-armin-gehrman-erhaelt-bayerische-staatsmedaille-fuer-verdienste-um-gesundheit-und-pflege

Besuch aus Polen

April 2023 - Am 18. April hatten wir Besuch von einer Gruppe bestehend aus einer Ärztin, einer Physiotherapeutin, einer Sonderpädagogin und einer Kunsttherapeutin des Rehabilitations- und Förderzentrum für Kinder und Jugendliche in Żywiec. Das Zentrum befasst sich seit 25 Jahren mit der Rehabilitation und Förderung von Kindern und Säuglingen mit Behinderungen, Entwicklungsverzögerungen, Verhaltensauffälligkeiten und anderen Erkrankungen. Im Rahmen einer Führung durch das kbo-Kinderzentrum bekam die Gruppe Einblick in unsere Arbeit und Therapieangebote.

© Bild: kbo-Kinderzentrum München

Freie Plätze für den „Elternkurs inklusiv“ des Kinderschutzbundes

März 2023 - Der Kinderschutzbund bietet im März und April einen kostenlosen, inklusiven Elternkurs an, um gemeinsam Barrieren beseitigen und Chancen entdecken. Hierfür sind noch Plätze frei.

Der Kurs wendet sich an Eltern mit Kindern im Alter von 2-11 Jahren, stärkt das Selbstbewusstsein von Müttern, Vätern und Kindern, zeigt Wege, um Konflikte zu lösen, schafft Raum zum Austausch mit anderen Eltern und bietet Hilfe und Tipps für Familien mit besonderen Bedürfnissen.

Wann: 25.03.23 und 29.04.23, 09:00 - 15.30 Uhr

Wo: Clubräume der Pfennigparade, Barlachstraße 28, 80804 München

Anmeldung über die Website: https://familienzentrum-laim.de/elternkurs-inklusiv/ oder per Email an elternkurs(at)dksb-muc.de

Neue Therapiedecken

Januar 2023 - Dank der finanziellen Unterstützung der Stadtsparkasse München konnten wir neue Therapiedecken für die Ergotherapie anschaffen. Im Kurzinterview erklärt Ergotherapeutin Stefanie Ostermeier, was Therapiedecken sind, wann sie eingesetzt werden und wie sie sich auf die kleinen Patientinnen und Patienten auswirken.

 

Weihnachtsmailing mit neuem Rekord

Januar 2023 - Wir sind überwältigt: 9.368 Euro wurden im Rahmen unseres Weihnachtsmailings gespendet - ein neuer Rekord!

Das Geld soll der Anschaffung und Ausstattung eines Aquariums zugutekommen, das für den Eingangsbereich des Neubaus geplant ist.

An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an all die fleißigen Spenderinnen und Spender!

Neuer Präsident der Deutschen Gesellschaft für Sozialpädiatrie und Jugendmedizin

Prof. Dr. Volker Mall ist nicht nur Ärztlicher Direktor des kbo-Kinderzentrums München und Inhaber des Lehrstuhls für Sozialpädiatrie der TU München, sondern seit 01.01.2023 zusätzlich Präsident der Deutschen Gesellschaft für Sozialpädiatrie und Jugendmedizin.
Es handelt sich um eine Doppelspitze - ebenfalls zur Präsidentin gewählt wurde Frau Prof. Heidrun Thaiss.

Die Deutsche Gesellschaft für Sozialpädiatrie und Jugendmedizin e.V. (DGSPJ) wurde 1966 gegründet. Sie ist eine wissenschaftliche Fachgesellschaft mit etwa 1.500 Mitgliedern, überwiegend Kinder- und Jugendärzt:innen, aber auch Kinderkrankenpflegefachkräften, Ärzt:innen anderer Fachgebiete, Psycholog:innen, Therapeut:innen, Pädagog:innen und juristischen Personen. Hauptziele der Gesellschaft sind u. a. die Förderung der gesunden Entwicklung aller Kinder und Jugendlichen durch geeignete Präventionsmaßnahmen, die Verbesserung der gesundheitlichen und sozialen Lebensbedingungen von Kindern und Jugendlichen und ihren Familien sowie die Förderung der Forschung, Lehre und Fort- und Weiterbildung in der Sozialpädiatrie und Jugendmedizin.

© Bild: DGSPJ

BMW-Adventsbenefizkonzert 2022

Dezember 2022 - Was für ein traumhaftes Weihnachtsgeschenk! Bereits zum dritten Mal wurden wir dank des Engagements unserer Botschafterin Prinzessin Ursula von Bayern als Spendenbegünstigte für das diesjährige BMW-Adventsbenefizkonzert ausgewählt.

Bei dem Konzert, das am 10. Dezember 2022 im Cuvillies-Theater stattfand, wurden rund 100.000 Euro gespendet, die der Anschaffung von zwei neuen Audiometrie-Anlagen für die Abteilung "Hören-Sprache-CI" zugutekommen. TAUSEND Dank an alle Spenderinnen und Spender und BMW für diese wunderbare Unterstützung!

© Bilder: Jens Hartmann/BMW

Neuer Bewegungstrainer für motorisch eingeschränkte Kinder

November 2022 - Dank einer Spende der Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e.V. undunseres Elternvereins Glücksanker sowie der Unterstützung der Lasser Kinder- und Jugendstiftung konnte im November ein neuer Bewegungstrainer für die Physiotherapie angeschafft werden. Mit diesem Therapiegerät können wir nun ab sofort auch jüngeren und kleineren Kindern mit Einschränkungen der Steh- und Gehfähigkeit ein differenziertes Bewegungstraining anbieten, die bisher aufgrund ihrer Größe von der Behandlung mit dem Gangroboter ausgeschlossen waren. Darya war die erste Patientin, die unseren neuen Bewegungstrainer testen durfte. Ganz herzlichen Dank für diese wunderbaren Spenden!

© Bild: kbo-Kinderzentrum München

Neue Kinderfahrzeuge für den Außenbereich

November 2022 - Gibt es etwas Schöneres als leuchtende Kinderaugen, gerade in der Weihnachtszeit? Dank Ihrer Spende haben wir die Augen unserer kleinen Patientinnen und Patienten bereits weit vor Weihnachten zum Leuchten gebracht. Denn durch die Spendengelder aus unserem letztjährigen Weihnachtsaufruf konnten wir in diesem Jahr sieben Kinderfahrzeuge der dänischen Marke Winther in verschiedenen Größen für unsere Außenanlagen anschaffen und damit für großen Jubel und Begeisterung bei unseren stationären Patientinnen und Patienten sowie den Kindern der Klinikschule sorgen.
Die robusten Fahrzeuge für den Außenbereich sind nicht nur ein hervorragender Zeitvertreib zwischen den Therapien, am Nachmittag oder am Wochenende – sie sind auch noch ideal dafür geeignet, die Motorik, das Sozialverhalten, die Kommunikation und die körperliche Entwicklung zu fördern. Eine wunderbare Bereicherung unseres Spiel- und Freizeitangebots, das Sie durch Ihre Spende möglich gemacht haben. Von Herzen vielen Dank dafür!

© Bild: kbo-Kinderzentrum München

Kurs „Starke Eltern – Starke Kinder“ des Kinderschutzbunds

Oktober 2022 - Am 1. und 22.Oktober 2022 fand zum ersten Mal bei uns im kbo-Kinderzentrum München der Kurs „Starke Eltern – Starke Kinder“ des Kinderschutzbunds München statt, der sich an Familien richtet, die ein Kind mit einer Behinderung haben. Unter der Leitung von Mareike Eisenhuth und Ilaria Cantoro fand ein reger Austausch zwischen den teilnehmenden Familien statt und es wurden hilfreiche Tipps für Familien mit besonderen Bedürfnissen vermittelt. Ein herzliches Dankeschön für dieses wertvolle Angebot – wir freuen uns schon auf den nächsten Kurs bei uns im Haus.

© Bild: kbo-Kinderzentrum München

Laufen für den guten Zweck

Oktober 2022 - Laufen für den guten Zweck: Diesen Wunsch hatten die Schülerinnen und Schüler der Montessori-Schule Günzlhofen schon einige Zeit. Daher organisierten sie für ihr diesjähriges Sommerfest einen Spendenlauf.  In insgesamt 1.691 Runden entlang des Sportfeldes wurden von 113 Personen stolze 8.000 Euro erlaufen. Die Hälfte davon  - also 4.000 Euro  - gehen entsprechend eines gemeinsames Beschlusses der Schülersprecher*innen, der Elternbeiratsvorsitzenden, der Schulleitung und des Vorstands an unsere Kindertraumasprechstunde. Mit dem Geld werden Dolmetscher eingesetzt, die bei der Behandlung traumatisierter Kinder aus der Ukraine unterstützen. Wir sagen von Herzen vielen, vielen Dank für die großzügige Spende!

© Foto: Montessori-Schule Günzlhofen

Exklusive Baustellenführung für unsere Unterstützer

Juli 2022 - Unseren Spenderinnen und Spendern verdanken wir so viel. Ob die finanzielle Förderung unseres stationären Neubaus, die Bezuschussung von Therapiegeräten und Therapieangeboten oder das Schenken von unvergesslichen Momenten für unsere kleinen Patientinnen und Patienten – unglaubliche 2 Millionen Euro sind in den letzten Jahren an Spendengeldern zusammengekommen. Wir sind unendlich dankbar, dass wir so viele engagierte Menschen an unserer Seite haben, denen die Zukunft von Kindern, die es nicht ganz so einfach haben, am Herzen liegt.

Um dafür von Herzen Danke zu sagen, konnten wir nun einem Teil unserer treuen Spenderinnen und Spender im Rahmen einer exklusiven Baustellenführung mit musikalischer Untermalung von Manuel von der Nahmer von den Münchnern Philharmonikern und kleinen Snacks zeigen, wie die Arbeiten auf der Baustelle vorangehen. Dank der Unterstützung so vieler Beteiligter geht ein langer Weg somit langsam in die Zielgerade - voraussichtlich Mitte 2023 kann der Einzug in den stationären Neubau erfolgen.

Bilder: © Alex Schelbert

Tierische Therapeuten im kbo-Kinderzentrum München

Juni 2022 - Sie heißen Angel, Hope, Mia und Quenten, haben vier Pfoten, ein kuschelweiches Fell und jede Menge Geduld. Seit über einem Jahr kommen die Therapiehunde von Petzis Hundetraining ins Haus, um einmal pro Woche unsere stationären Kinder bei der Sprachtherapie zu unterstützen, die Feinmotorik zu trainieren, Ängste abzubauen oder das Selbstbewusstsein zu stärken. Finanziert werden kann diese besondere Therapieform nur durch das Engagement zweier Stiftungen. Dass die Hundetherapie bei unseren Kindern und Therapeuten super ankommt und ihre Spende damit bestens investiert ist - davon konnten sich Helmut Lindner von der HundeHelfenHeilen-Stiftung sowie Patricia Haller von der Stiftung Schmetterling nun ein eigenes Bild machen. Vielen Dank für die tierisch tolle Unterstützung!

Eine extragroße Portion Lachen mit Clown FrédARico

Juni 2022 - Wenn ab sofort noch öfter als sonst fröhliches Kinderlachen auf unseren beiden Stationen zu hören ist, dann ist das sicher Clown FrédARico mit seinen Faxen. Und das beste daran ist: FrédARico muss sich an keine Besuchszeiten halten, kommt auch abends zum Einschlafen vorbei oder springt ganz kurzfristig ein, wenn das Warten zwischen zwei Therapien zu langweilig wird. Denn FrédARico ist ein virtueller Clown, der solange in einem Buch schlummert, bis ihn ein Handy oder Tablet weckt. „Die Handhabung ist kinderleicht“, erklärt Erfinder Markus Strobl. „Buch aufschlagen – QR-Code scannen – loslachen.“ Dank des finanziellen Engagements von Patientenvater Jörn Enderlein kann FrédARico nun ein Jahr lang den Kindern auf den Stationen Freude machen. Zusammen mit seinem Sohn Lukas und Markus Strobl brachte er vergangene Woche drei FrédARico- Bücher samt Tablets höchstpersönlich im kbo-Kinderzentrum München vorbei und erklärte alles ganz genau. Vielen herzlichen Dank für diese Extraportion gute Laune!

Unterstützung für Wartebereiche von BILD hilft e. V. „Ein Herz für Kinder“

Juni 2022 - Warten kann so ööööde sein und sich wie ein Kaugummi in die Länge ziehen… Doch auch wenn wir im Neubau des kbo-Kinderzentrums Wartezeiten leider nicht ganz vermeiden können, so können wir dafür sorgen, dass das Warten vor und zwischen den Therapien ganz und gar nicht mehr langweilig sein muss. Denn nach erfolgreicher Antragsstellung über unseren Elternverein Glücksanker e.V. wird die Ausstattung der Warteecken im Neubau finanziell von der Kinderhilfsorganisation BILD hilft e. V. „Ein Herz für Kinder“ unterstützt.

In den neuen Wartezonen im 2. und 3. Obergeschoss werden in Zukunft drei große Spiel- und Tobehäuschen entstehen und dafür sorgen, dass die Wartezeit im Nu vergeht. Vielen herzlichen Dank - wir freuen uns jetzt schon!

Spende von Stiftung RTL für neuen Bewegungstrainer

Mai 2022 – 20. 000 Euro konnten Prof. Dr. Volker Mall und Sonja Pribicevic, Leitung Unternehmenskommunikation, am 31. Mai 2022 in Köln bei der Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e.V. entgegennehmen.

Die gespendete Summe wird dazu beitragen, einen neuen Steh- und Bewegungstrainer für motorisch eingeschränkte Kinder anzuschaffen. Wir freuen uns sehr, dass wir bald mit diesem wichtigen Gerät unser Behandlungsangebot für kleinere Kinder ab 4 Jahren erweitern können.

Die Spende stammt aus dem 26. RTL-Spendenmarathon, der im November 2021 ausgestrahlt wurde. Bei der längsten Charity-Sendung im deutschen Fernsehen sind mit mehr als 23,5 Millionen Euro so viele Spenden gesammelt worden wie nie zuvor.

1,16 Millionen Gründe dankbar zu sein - Sternstunden e.V. erfüllt Kinder(t)räume

Mai 2022 - Mit überwältigenden 1.16 Millionen Euro unterstützt Sternstunden e.V. den Neubau des kbo-Kinderzentrums München.

Durch die Finanzierung von Sternstunden erwartet die Kinder und deren Familien im Neubau ein besonders kindgerechter Anmeldungsbereich mit Spiel- und Warteecken, Rückzugsmöglichkeiten sowie ein intuitives Leit- und Orientierungssystem.

Ebenfalls in der Förderung enthalten sind ein großer Therapie- und Bewegungsraum, der genug Platz für die Therapie von motorisch eingeschränkten Kindern, aber auch die Möglichkeit zum Toben und Auspowern beispielsweise für Kinder mit ADHS bieten wird  - sowie Therapiegärten, die gerade für besonders belastete Familien die Möglichkeit zum Durchatmen bieten sollen. Bei einer symbolischen Scheckübergabe überreichte der Vorstand und Initiator von Sternstunden, Thomas Jansing die Großspende in Höhe von 1,16 Millionen Euro an Schirmherrin Prinzessin Ursula von Bayern, Bezirkstagspräsident Josef Mederer, kbo-Vorstand Martin Spuckti sowie das Direktorium des kbo-Kinderzentrums München.

Hier geht’s zur ausführlichen Pressemeldung.

Fleißige Handy-Sammler

März 2022 - Die Mitarbeiter*innen von WirHelfen.eu und Rapid Peaks haben fleißig alte Handys, Patronen und Devisen gesammelt, um unsere Sammelaktion zugunsten des Neu- und Erweiterungsbaus des kbo-Kinderzentrums zu unterstützen. Überreicht wurde die Spende von Geschäftsführer Dr. Krisha Kops, der gleich auch noch beim Besuch der Baustelle den aktuellen Stand des Neubaus bestaunen konnte.
Durch die Kooperation mit der Stiftung It’s for Kids haben wir die Möglichkeit, Geld aus Dingen wie alten Handys und Tablet, ausländischen und alten Währungen oder auch Druckerpatronen zu machen, die sonst weggeworfen werden oder in der hintersten Schublade vor sich hin schlummern. Mit dem Erlös der Aktion wollen wir den Eingangsbereich unseres Neubaus einladend und kinderfreundlich gestalten, damit sich unsere kleinen Patient*innen vom ersten Moment an wohl fühlen.

Ihr wollt auch an der Spendenaktion teilnehmen? Weitere Infos hierzu findet ihr unter: http://www.neubau-kbo-kinderzentrum.de/so-koennen-sie-uns-helfen/weg-mit-den-altlasten/

Auch viel Kleines gibt etwas Großes - Mit den Wertstoffen aus alten Handys kranken Kindern helfen

Februar 2022 - Mit der Spendenkampagne „Wir sammeln Handys und Devisen“ versucht das kbo-Kinderzentrum München, die Finanzierung nicht-förderfähiger Ausstattungen im Eingangsbereich des zurzeit entstehenden Neubaus abzusichern. Für Berthold Behnke, Activity- Beauftragter des Lions Club München-Blutenburg, war es eine Selbstverständlichkeit, sich an der Sammelaktion zu beteiligen. Innerhalb weniger Wochen ist es gelungen, fast 100 Handy-Oldies einzusammeln. „Besonders bedanken möchte ich mich für die tatkräftige Unterstützung des Städtischen Bertolt-Brecht-Gymnasiums (BBG) in München-Pasing, das einen größeren Teil der Handyspenden zur Verfügung gestellt hat“, so Berthold Behnke weiter. Die dem kbo-Kinderzentrum München übergebenen Handys werden nun in Zusammenarbeit mit Stiftung It's for Kids fachgerecht, wertstofforientiert entsorgt und sind ein Baustein für einen kinderfreundlichen, einladenden Eingangsbereich im stationären Neubau. Viel Kleines gibt oft etwas Großes. Wer sich also von seiner Handy- oder Tablet-Sammlung trennen und dabei etwas für kranke Kinder tun möchte, für den ist das kbo-Kinderzentrum München die richtige Adresse.

 

BU: Die „Alt Handy Spende“ des Lions Club München-Blutenburg ist ein kleiner, willkommener Beitrag zur Finanzierung der nicht förderfähigen Ausstattung des Eingangsbereiches im stationären Neubau des kbo-Kinderzentrums München. (v. l. n. r. Dr. Roland Köhler, Präsident des Lions Club München-Blutenburg, Sonja Pribicevic, Leitung Unternehmenskommunikation kbo-Kinderzentrum München, Berthold Behnke, Lions Club München-Blutenburg

Unser Handysammler des Monats

Januar 2022 - Innerhalb weniger Wochen hat es Olaf Hübner von der SGM mbH (Sicherheitsgesellschaft am Flughafen München mbH) geschafft, rund 150 Handys zu sammeln. Herzlichen Dank für die vollen Spendenboxen und das Engagement! Der Erlös der Handysammelaktion kommt in Zusammenarbeit mit der Stiftung It's for kids unserem neuen Eingangsbereich im stationären Neubau zugute.

Mehr Infos dazu finden Sie hier: https://www.neubau-kbo-kinderzentrum.de/so-koennen-sie-uns-helfen/weg-mit-den-altlasten/

Neue Kinder-Fahrzeuge für unsere Außenanlagen

Januar 2022 - Wir sind dankbar und überwältigt! 3.590,10 € wurden im Rahmen unseres Weihnachtsmailings im Dezember gespendet. Mit dem Geld werden wir neue Spiel-Fahrzeuge für unsere beiden Stationen und unsere Außenbereiche anschaffen, die unseren Patientinnen und Patienten nicht nur Freude machen sollen, sondern auch die Motorik und die körperliche Entwicklung fördern.

Wandgestaltung im stationären Neubau

Dezember 2021 - Ein besonderes Weihnachtsgeschenk hat uns kurz vor die Weihnachten die Zusage der Truma-Stiftung gemacht. Die Stiftung wird die Finanzierung der Wandgestaltung im stationären Neubau ermöglichen und damit in Zukunft nicht nur für einen echten Blickfang, sondern auch für die schnelle und einfache Orientierung bei unseren Patientinnen und Patienten sorgen. Vielen herzlichen Dank dafür!

Charity-Veranstaltung auf Schloss Haigerloch

November 2021 - Sagenhafte 10.000€ kamen im Rahmen der Charity-Veranstaltung auf Schloß Haigerloch am 12. November zugunsten der beiden Kinderzentren Maulbronn und München zusammen. Es war ein grandioser Abend, der aufgrund von Corona unter 2G-Bedingungen veranstaltet wurde. Wir freuen uns riesig über die Spendensumme von 5.000 € für das kbo-Kinderzentrum München, die wir für die Anschaffung eines Gerätes im Bereich der Robotic Medicine verwenden werden.

Herzlichen Dank an unseren engagierten Elternverein GlücksAnker e.V. und an das Zahnrad e.V. für das tolle Engagement!

Geburtstags-Spendenaktion von Prof. Dr. Gunther Friedl

November 2021 - Ein ganz besonderes Geburtstagsgeschenk hat Prof. Dr. Gunther Friedl, Dekan der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Technischen Universität München., dem kbo-Kinderzentrum München beschert:  Anlässlich seines 50. Geburtstags spendeten seine Gratulantinnen und Gratulanten insgesamt 2.160 Euro an das kbo-Kinderzentrum München.
Das Geld wird dem neuen Eingangsbereich im stationären Neubau zugutekommen und dafür sorgen, dass sich unsere kleinen Patientinnen und Patienten vom ersten Augenblick an wohl fühlen. Vielen herzlichen Dank für diese tolle Aktion und alles Gute zum Geburtstag im Namen des gesamten Teams des kbo-Kinderzentrums München!

Nachahmer*innen sind gerne erwünscht. Hier erfahren Sie, wie Sie mit wenigen Klicks ebenfalls eine Geburtstagsaktion ins Leben rufen können.

Prinzessin Ursula mit Bezirksmedaille in Gold ausgezeichnet

Oktober 2021 - Herzlichen Glückwunsch an Prinzessin Ursula von Bayern! Unsere Botschafterin wurde mit der Bezirksmedaille in Gold ausgezeichnet, die als Zeichen der Anerkennung an Menschen verliehen wird, die sich in besonderer Weise ehrenamtlich um das öffentliche Wohl in Oberbayern verdient gemacht haben.

Prinzessin Ursula engagiert sich seit vielen Jahren ehrenamtlich für die Kinder im kbo-Kinderzentrum München und hat für den Neu- und Erweiterungsbau bereits eine große Summe an Spendengeldern für uns ermöglicht. Wir freuen uns mit Ihnen über diese wohlverdiente Auszeichnung, liebe Prinzessin Ursula, und bleiben Sie weiterhin so engagiert an unserer Seite!

Spende für unseren neuen Eingangsbereich

Oktober 2021 - Herzlichen Dank der Firma DHS Gebäudetechnik UG für die großzügige Spende in Höhe von 3.000€, die dem Eingangsbereich im stationären Neubau zugutekommen werden.

Geschäftsführer Daniel Stowasser ist es als Patientenvater eine Herzensangelegenheit, den Scheck zu überreichen und damit das kbo-Kinderzentrum München zu unterstützen. Sein besonderer Dank gilt dabei der leitenden Ärztin auf der Eltern-Kind-Station.

„Kinder sind wie der kleine KIBO im Wind! Einige können höher fliegen als andere, aber jeder Einzelne fliegt so gut er kann. Jeder Einzelne ist verschieden. Jeder Einzelne ist schön. Jeder Einzelne ist etwas ganz Besonderes. Jeder Einzelne wird im kbo-Kinderzentrum München behandelt wie ein Engel. Danke an das gesamte, herzliche Team vom kbo!“

Spende für den Eingangsbereich

Herzlichen Dank an die Infineon Technologies AG für die großzügige Unterstützung! Den Spendenbetrag in Höhe von 2.000€ werden wir für die Gestaltung des Eingangsbereichs in unserem stationären Neubau verwenden.

Tausche Hörsaal gegen kbo-Kinderzentrum

Oktober 2021: Viele neue und vor allem junge Gesichter im Kollegenkreis: Denn in den ersten und letzten drei Wochen des aktuellen Wintersemesters absolvieren rund 150 Medizinstudent*innen des 10. Semesters der TU München einen Teil ihres Blockpraktikums im kbo-Kinderzentrum München. Jeweils 7-8 Student*innen sind jeweils für einen ganzen Tag im kbo-Kinderzentrum und bekommen einen ganz praktischen Einblick in unseren therapeutischen Alltag.
Wir freuen uns, dass wir auf diesem Weg unsere Arbeit einem breiten Personenkreis von angehenden Mediziner*innen bekannt machen können und wünschen den Studierenden bei uns im kbo-Kinderzentrum eine interessante und spannende Zeit!

Egal ob erste oder zweite Bundesliga - die Fans des SV Werder Bremen spielen für uns auf jeden Fall in der ersten Liga der Herzen.

Vielen Dank an den Fanclub Grün-Weißes München für seine Spende von 2.000 Euro! 
Das Geld ist für unseren neuen Eingangsbereich im stationären Neubau gedacht, der voraussichtlich Anfang 2023 bezogen werden kann. Damit sich unsere kleinen Patientinnen und Patienten bei uns von Anfang an wohlfühlen, soll der Eingangsbereich ganz besonders einladend und kinderfreundlich ausgestattet werden. Fußballspielen im Eingangsbereich wird voraussichtlich nicht gehen, aber die Spende wird dazu beitragen, dass wir die neuen Wartebereiche beispielsweise mit neuen Spielsachen, gemütlichen Möbeln zum Sitzen, Ausruhen und Klettern oder einem extra Bereich nur für Kleinkinder ausstatten können. Vielen Dank an alle Mitglieder des Fanclubs Grün-Weißes München für die Unterstützung!

Aus alt mach neu – Alte Handys bringen 2.000 Euro für den neuen Eingangsbereich ein

September 2021 - 2.000 Euro sind schon durch das Sammeln von alten Handys, Druckerpatronen und Devisen zusammengekommen. Vielen Dank an Niels Kakies von der Stiftung It’s for Kids für die Überreichung des Spendenschecks.
Doch das ist erst der Anfang. Damit wir unseren Eingangsbereich des stationären Neubaus noch schöner und kindgerechter ausstatten können, sammeln wir fleißig weiter und tun damit auch noch etwas Gutes für den Umweltschutz!
Bitte schickt uns Eure alten Handys oder gebt Sie direkt bei uns ab  - und berichtet von unserer Handy-Sammelaktion auch im Freundes- und Bekanntenkreis.

Mehr Infos zur Aktion findet ihr unter http://www.neubau-kbo-kinderzentrum.de/?id=49

Neue tierische Therapeuten im kbo-Kinderzentrum München

Wir freuen uns tierisch, dass wir die tiergestützte Therapie im kbo-Kinderzentrum München weiter ausbauen können. Unser herzlicher Dank geht an die HundeHelfenHeilen-Stiftung, die uns dies ermöglicht.

Einmal pro Woche kommen die beiden Therapiehunde Hope und Angel von Petzis Hundetraining zu unseren kleinen Patient*innen der Eltern-Kind-Station mit Bewegungsstörungen, Entwicklungs- und

Verhaltensstörungen, Sprachstörungen oder Autismus-Spektrum-Störungen. In Kleingruppen soll vor allem die Stärkung des Selbstvertrauens, das Lernen zur Einhaltung von Regeln sowie die Achtsamkeit gegenüber den Tieren verbessert werden.

Feierliche Grundsteinlegung unseres stationären Neubaus

Nachdem wir den Spatenstich für den stationären Neubau des kbo-Kinderzentrums München aufgrund der Corona-Pandemie 2020 verschieben mussten, freuen wir uns umso mehr, dass am 8. Juli 2021 die symbolische Grundsteinlegung im 3. Obergeschoß unseres Rohbaus stattfinden konnte.
Bis voraussichtlich Anfang 2023 soll am Standort Großhadern ein heller und moderner stationärer und teilstationärer Neu- und Erweiterungsbau entstehen, der neben der Sozialpädiatrie auch eine Tagesklinik für den Bereich der Erwachsenenpsychiatrie und einen vollstationären Bereich für die Kinder- und Jugendpsychiatrie umfassen wird.

Den Grundstein dafür legten am 8. Juli 2021 Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek, Dr. Markus Gruber, Amtschef im Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales, Bezirkstagspräsident Josef Mederer sowie die Botschafterinnen des kbo-Kinderzentrums Prinzessin Ursula von Bayern, Natalie Schmid, Lola Paltinger und Patricia Poetis.

Hier können Sie sich die Grundsteinlegung in voller Länge ansehen

Charity-Aktion von Big Blue Germany

Juli 2021 -  Das Herz des Fanclubs Big Blue Germany schlägt nicht nur für die New York Giants, sondern sie haben auch ein großes Herz für die Kinder im kbo-Kinderzentrum München. Gleich in ihrer ersten Charity-Aktion haben sie das kbo-Kinderzentrum München begünstigt. Phil Rapatz von Big Blue Germany konnte Prof. Dr. Volker Mall einen Spendenscheck in Höhe von 1.331 Euro übergeben, die dem Eingangsbereich im stationären Neubau zugutekommen kommen werden. Damit sich nämlich die kleinen Patientinnen und Patienten und deren Familien gleich beim Ankommen in unserem Haus wohl und willkommen fühlen, soll der neue Eingangsbereich ganz besonders hell, freundlich und kindgerecht werden. Um das zu verwirklichen, sammelt das kbo-Kinderzentrum München aktuell gerade Spenden. Vielen Dank daher an Big Blue Germany für die Unterstützung!   

Kaufen Sie hin und wieder bei Amazon ein? 

Dann Sie unterstützen bei Ihrem nächsten Einkauf das kbo-Kinderzentrum München: Gehen Sie auf https://smile.amazon.de/ und wählen Sie das kbo-Kinderzentrum München aus. 0.5% Ihres Einkaufs zahlt Amazon an uns aus – für Sie völlig ohne Zusatzkosten.

Die Bundeswehr hilft

Mai 2021 - Seit Februar 2021 unterstützt uns die Bundeswehr mit zwei mobilen Testfahrzeugen und sechs bis acht Soldatinnen und Soldaten bei der Testung der Patient*innen, Besucher*innen sowie Mitarbeitenden.

„Dank der Unterstützung durch die Bundeswehr können wir unserem Behandlungsauftrag wieder stärker gerecht werden“, so Prof. Dr. Volker Mall, Ärztlicher Direktor des kbo-Kinderzentrums München. „Das Testen durch unser eigenes Personal bindet viel Zeit und Ressourcen – wir können uns dank der Amtshilfe durch die Bundeswehr nun wieder ganz auf die Therapie unserer Patienten konzentrieren, die gerade während dieser Pandemie mehr denn je auf unsere Hilfe angewiesen sind.“ Um sich ein Bild davon zu machen, wie diese wertvolle Hilfe tatsächlich direkt bei den kleinen Patientinnen und Patienten und deren Familien ankommt, besuchte Generalstabsarzt und Kommandeurin der Sanitätsakademie der Bundeswehr München, Dr. Gesine Krüger das kbo-Kinderzentrum München. „Die hier eingesetzten Soldatinnen und Soldaten gehen einem sinnstiftenden Auftrag nach“, betonte Dr. Krüger während ihres Besuches. Insgesamt wurden seit Beginn der Amtshilfe rund 5.500 „Screenings“, 1.900 PCR-Tests und 4.600 Schnelltests von den Soldatinnen und Soldaten im kbo-Kinderzentrum München durchgeführt. 

Neue Elternübernachtungen

April 2020 - Wir danken der Stiftung Wohnhilfe GANZ herzlich für ihre großzügige Spendenzusage in Höhe von 272.250 Euro!!! Das Geld werden wir für die Neuanschaffung von ausfahrbaren Schrankbetten in unseren neuen Patientenzimmern nutzen. Somit ermöglichen wir in Zukunft den Eltern für die Zeit des Aufenthaltes in unserem stationären Neubau einen wohnlichen Schlafplatz.
Das Besondere an den Elternbetten ist, dass sie im hochgeklappten Zustand gleichzeitig als Sitzbank dienen. Also ein idealer Platz zum Kuscheln, Trösten und Vorlesen.

Neues von der Baustelle

April 2021 - Auf der Baustelle wird weiter fleißig gearbeitet und der Rohbau nimmt immer mehr Formen an. Wir sind voller Vorfreude und Stolz auf den Baufortschritt.

Noch Studienteilnehmer/innen für Neunormierung der Münchener funktionellen Entwicklungsdiagnostik (MFED) gesucht!

März 2021 - In den 1980er Jahren wurde ein Testverfahren entwickelt, das die Entwicklung von Kleinkindern erfassen und beschreiben kann: die Münchener funktionelle Entwicklungsdiagnostik (MFED). Da diese mittlerweile  als veraltet gilt, hat sich am Lehrstuhl für Sozialpädiatrie ein Arbeitskreis (Prof. G. Esser, Prof. Dr. med. V. Mall, Prof. Dr. med. R. Schmid, Dr. F. Voigt) gebildet, der  in Kooperation mit dem Hogrefe Verlag, der Theodor-Hellbrügge-Stiftung und dem kbo-Kinderzentrum München die Neunormierung der MFED übernommen hat.

Ziel der großangelegten Studie ist es, 3.000 Kinder im Alter von 0 bis 47 Monaten zu testen. Dabei soll ein systematisches Bild der normalen Entwicklung im Bereich von Motorik, Sprache, Kognition, soziales Verhalten und Selbstständigkeit gewonnen werden, um später frühzeitig mögliche Entwicklungsverzögerungen bei Vorsorgeuntersuchungen erkennen zu können.

Gesucht werden dafür noch Studienteilnehmer!
Teilnehmen können alle Kinder im Alter zwischen 0 und 4 Jahren, die keine Syndrome oder körperliche bzw. geistige Einschränkungen haben. Mit den Kindern werden eine Reihe von Spielen und Aufgaben durchgeführt, die typisch sind für die jeweilige Entwicklungsstufe. Im Anschluss an die Untersuchung wird die Entwicklung mit den Eltern besprochen und eine Einschätzung des Entwicklungsalters gemacht.

Sollten Sie Interesse an der Studie haben, bitten wir Sie, uns unter folgender Telefonnummer oder E-Mail Adresse zu kontaktieren:

Tamara Fuschlberger (Psychologin/wissenschaftliche Mitarbeiterin)

E-Mail: mfed.kiz-hhs(at)kbo.de

Tel.: 089 71009 392

Mehr Informationen finden Sie in unserem Informationsflyer.

Die Testung findet in der Heiglhofstraße 65, 81377 München (kbo-Kinderzentrum München), der Parzivalstraße 16, 80804 München (SPZ Schwabing – Gelände Kinderklinikum) oder in Ihrem/Ihrer Kindergarten/-krippe (nach Absprache) statt.

Eine therapeutische Kletterwand fürs kbo-Kinderzentrum München

Bald geht’s im kbo-Kinderzentrum hoch hinaus: Unsere neue therapeutische Kletterwand ist so gut wie fertig! Dank der Unterstützung der Stadtsparkasse München können hier in Kürze zunächst unsere stationären Patientinnen und Patienten im Rahmen der Therapie ganz neue Körper-Erfahrungen sammeln, ihr Selbstbewusstsein stärken oder auch Ängste überwinden. Aktuell werden gerade noch unsere Physio- und Ergotherapeuten ganz speziell für das therapeutische Klettern geschult und dann kann es in Kürze losgehen.

Eindrücke von der Baustelle

Februar 2021 - Natürlich stehen im kbo-Kinderzentrum München auch im neuen Jahr die Baukräne nicht still. Seit unserem letzten Einblick in die Baustelle ist einiges passiert.

Für mehr Verständnis – Kind im Schatten e.V. übernimmt Dolmetscherkosten

Ins kbo-Kinderzentrum München kommen jeden Tag zahlreiche Kinder mit ihren Familien, die nicht oder nur schlecht Deutsch sprechen. Für sie ist es daher sehr schwer oder unmöglich zu verstehen, was die ÄrztInnen und TherapeutInnen sagen. Dabei ist das besonders wichtig bei Aufklärungsgesprächen zu Diagnosen. Denn nur wenn die Eltern die Diagnose gut verstehen können, können sie auch die Notwendigkeit der Therapien verstehen. Eine gute Aufklärung in der Muttersprache trägt zur Akzeptanz der Diagnose und somit zu einer günstigeren Entwicklung des Kindes daher erheblich bei.

DolmetscherInnen sorgen in diesen Fällen für wertvolle Abhilfe. Damit wirklich alle Familien eine Dolmetscherin oder einen Dolmetscher bekommen, die einen brauchen, unterstützt der Verein Kind im Schatten e.V. seit vielen Jahren bei Bedarf schnell und unbürokratisch Familien bei der Übernahme der Dolmetscherkosten oder geht bei Begleitpersonen in Vorleistung. Über 45.000 Euro hat der Verein Kind im Schatten e.V. allein in den letzten fünf Jahren dafür zur Verfügung gestellt. Im Namen der betroffenen Familien vielen lieben Dank dafür!

Neuer Badesitz für die Eltern-Kind-Station

Februar 2021 - Gute Nachrichten für unsere „Wasserratten“ auf der Eltern-Kind-Station: Mit einem neuen Badesitz wird das Duschen und Baden auf unserer Eltern-Kind-Station ab sofort noch komfortabler.

Vielen Dank an Marco Hessler von VIDA Kinderreha, der uns den Sitz gespendet und gleich vorbeigebracht hat.

Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer zu Gast im kbo-Kinderzentrum

15. Februar 2021 – Prominenter Besuch im kbo-Kinderzentrum München: Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer war im kbo-Kinderzentrum München zu Gast, um den Bundeswehrsoldatinnen und Bundeswehrsoldaten, die uns gerade beim Testen der PatientInnen, BesucherInnen und MitarbeiterInnen unterstützen, einen Besuch abzustatten und ihnen persönlich zu danken. Auch von unserer Seite vielen Dank an die Sanitätsfachkräfte der Bundeswehr, die gerade einen wertvollen Beitrag für den Schutz unserer Patienten und Mitarbeiter leisten!

Weg mit den Altlasten!

Wohin mit alten Handys, kaputtenTablets und leeren Druckerpatronen, die Sie vielleicht beim nächsten Entrümpeln finden?

Wir haben die Lösung!

Durch die Kooperation mit der Stiftung „It’s for Kids“ - die sich seit fast 20 Jahren dafür einsetzt, dass benachteiligten Kindern geholfen wird - haben wir für das kbo-Kinderzentrum die Möglichkeit, Geld aus Dingen zu machen, die sonst weggeworfen werden oder in der hintersten Schublade vor sich hin schlummern. Das sind u.a.:

  • alte Handys und Tablets
  • aktuelle ausländische Währungen (auch Münzen!)
  • alte Währungen
  • Kupfergeld (1-, 2-, oder 5-Cent Münzen)
  • leere Druckerpatronen und Tonerkatuschen

All diese Gegenstände können Sie im kbo-Kinderzentrum München in der Heiglhofstr. 65 am Empfangabgeben oder uns zuschicken.
Diese werden dann an die It’s for Kids-Partner geschickt und dafür bekommt das kbo-Kinderzentrum Geld gutgeschrieben. Die Erlöse kommen dem Neu- und Erweiterungsbau des kbo-Kinderzentrums München zugute.

Die in- und ausländischen Münzen und Noten gehen an die Deutsche Bundesbank. Die Handys werden datenschutzkonform von einer Tochtergesellschaft der Telekom in Deutschland recycelt. (Mehr Infos dazu unter https://www.handysammelcenter.de/)

Trennen Sie sich nicht nur von Ihren Altlasten, sondern tun Sie gleichzeitig auch etwas für die Umwelt, weil wertvolle Rohstoffe erhalten bleiben und wiederverwendet werden können. Zum Beispiel bei den Handys. Leere, private Druckerpatronen landen oft zu 80% im Restmüll, obwohl sie wiederverwendet werden können. Wir machen sie jetzt zu Geld für das kbo-Kinderzentrum.

Machen Sie mit! Vielen Dank im Voraus!

Unser Unterstützer Niels Kakies, Repräsentant der Stiftung It´s for Kids, erklärt die Aktion hier noch einmal in seiner Videobotschaft.

Trösterbären für unsere Stationskinder

Auch wenn unsere Ärztinnen und Ärzte und das Pflegepersonal beim Blutabnehmen äußerst behutsam vorgehen, fließen dabei bei den kleinen Patientinnen und Patienten oft Tränen. Doch mit einem „Trösterbär“ im Anschluss an die Blutabnahme ist der Piks meist schnell vergessen.  Initiiert wurde diese wunderbare Sachspende  zum wiederholten Mal von „Kleine Patienten in Not e.V.“. Möglich gemacht hat sie die Because Software AG, Anbieter der easyJOB Agentursoftware aus Germering. Vielen Dank dafür!

Kuschelmäuse im Advent

Dezember 2020 - Und gleich nochmal können wir den Kindern auf den Stationen in der Adventszeit eine kleine Freude machen! Dank einer Spende der The Walt Disney Company (Germany) GmbH beginnt der Aufenthalt in unseren Patientenzimmern kuschelig! Damit sich die Kinder bei uns im kbo-Kinderzentrum München so wohl wie möglich fühlen, haben wir auf jedem Zimmer ein besonderes Adventsgeschenk vorbereitet: Eine Weihnachts-Micky-Maus wartet auf jedem Bett und kann die neuen Besucherinnen und Besucher überallhin begleiten. Und das tollste ist: Am Ende ihres Aufenthalts dürfen die Kinder die Maus mit nach Hause nehmen.

Alltagsmasken von Disney

Dank einer Spende von The Walt Disney Company (Germany) haben wir hier im kbo-Kinderzentrum München lustige Alltagsmasken für unsere Patientenkinder erhalten. Ärzte, Psychologen und Therapeuten verschenken diese nach den Terminen als kleines "Trostgeschenk" an die Kinder. Vielen Dank für dieses farbenfrohe Geschenk!
Bei den Untersuchungen werden von unserem Personal und den Patienten selbstverständlich keine Alltagsmasken, sondern medizinische Masken getragen.

Bezirkstagspräsident Josef Mederer zu Besuch auf der Baustelle

November 2020 - Wir freuen uns, dass Bezirkstagspräsident Josef Mederer das kbo-Kinderzentrum München besucht hat, um sich ein Bild vom Stand der Baustelle zu machen.

Lesen Sie hier mehr.

Meeresrauschen für die Musiktherapie

Oktober 2020 - Die kleinen Patientinnen und Patienten im kbo-Kinderzentrum München freuen sich über die neu angeschaffte Ocean Drum. Wenn sich die Rahmentrommel mit den tausenden kleinen Stahlkugeln nach rechts oder links neigt, klingt es, als würde das Meer rauschen. Die Meerestrommel gehört zu den vielen Musikinstrumenten, die im Rahmen der Musiktherapie im kbo-Kinderzentrum zum Einsatz kommen. Sie eignet sich unter anderem zur Begleitung einer Phantasiereise oder Klanggeschichte, die bei den Kindern beispielsweise zur Entspannung oder zur Förderung der Konzentrationsfähigkeit beitragen kann.

Möglich gemacht wurde die Anschaffung erneut durch den sehr engagierten Elternvereins "GlücksAnker - Verein für Eltern im kbo-Kinderzentrum München e.V." und seine Vorsitzende Friederike Eibach, die die Spendengelder mit Hilfe der Elfriede und Gisela Maunz-Stiftung aufbringen konnte. Der Elternverein hatte mithilfe der Stiftung bereits die Anschaffung von neuen Schlitztrommeln in der Musiktherapie ermöglicht. Das Team des kbo-Kinderzentrums  München bedankt sich herzlich für die erneute Unterstützung!

Mit kleinen Schritten zum Erfolg - Donner & Reuschel spendet für kbo-Kinderzentrum München

Oktober 2020 - Stella kennt sich im kbo-Kinderzentrum München bestens aus. Unzählige Male war die Zehnjährige bereits mit ihrer Familie auf der Eltern-Kind-Station, seitdem ihre Beine von Geburt an teilweise gelähmt sind. Ob Physiotherapie, sEMG-Biofeedback, Ergotherapie oder ärztliche und psychologische Begleitung - im kbo-Kinderzentrum in Großhadern bekommt Stella seit Jahren die Unterstützung, die sie braucht, um ihre Einschränkung bestmöglich zu meistern.

Jährlich 12.000 Kinder und Jugendliche mit körperlichen und geistigen Behinderungen, Entwicklungsverzögerungen und chronischen Erkrankungen kommen ins kbo-Kinderzentrum München, das 1968 als weltweit erstes sozialpädiatrisches Zentrum gegründet wurde. Auch Natalie Schmid hat vor vielen Jahren mit ihrem Sohn im kbo-Kinderzentrum erfolgreich Hilfe gesucht. Seitdem unterstützt sie das kbo-Kinderzentrum mit großem Engagement als Botschafterin und setzt sich für die Spendenkampagne zugunsten des geplanten Neu- und Erweiterungsbaus ein.
Ganz aktuell konnte Natalie Schmid einen Scheck des Bankhauses Donner & Reuschel in Höhe von 5.000 Euro an den Ärztlichen Direktor, Prof. Dr. Volker Mall überreichen. Das Geld kommt dem Neu- und Erweiterungsbau zugute, dessen Baubeginn im April trotz der Corona-Krise gestartet hat.

„Unabhängig von der Finanzierung durch öffentlichen Gelder sind wir auf die Unterstützung durch Spendengelder angewiesen“ so Prof. Mall, „beispielsweise um die Ausstattung von kostspieligen Therapiegeräten wie unseren Gangroboter oder Übernachtungsmöglichkeiten für die Eltern zu realisieren.“
Gerade innovative Therapieformen wie die Gangroboter-Therapie machen das kbo-Kinderzentrum so einzigartig.

Auf den Neu- und Erweiterungsbau des kbo-Kinderzentrums machen nicht nur prominente Botschafter wie Natalie Schmid aufmerksam, sondern ganz aktuell auch eine Trambahn der MVG, die noch bis Ende des Jahres im Münchner Stadtgebiet unterwegs ist. Darauf zu sehen ist auch Stella in ihrem Rollstuhl. Doch den braucht sie mittlerweile nicht mehr die ganze Zeit. Nicht zuletzt dank der Therapien im kbo-Kinderzentrum kann sie sich inzwischen auch mit einem Rollator fortbewegen und sogar einige kleine Schritte alleine gehen.

Neue Therapiegeräte für die Ergotherapie

September 2020 - Dank der Buhl-Strohmaier-Stiftung können Kinder und Jugendliche mit motorischen Einschränkungen im kbo-Kinderzentrum München nun noch vielfältiger und innovativer behandelt werden.

Denn durch die Unterstützung der Stiftung war es möglich, gleich zwei kostenintensive Neuanschaffungen in Höhe von über 80.000 Euro im Bereich der Ergotherapie zu tätigen: Zum einen ein Arm- und Hand-Exoskelett für die Armrehabilitation und zur Verbesserung der Handmotorik durch eine integrierte, anpassbare Gewichtsentlastung.

Und zum anderen ein sensorbasiertes Rehabilitationsgerät, an dem mit Hilfe eines kabellosen Therapiegeräts die Statik, das Gleichgewicht sowie die Gesamtkoordination trainiert und verbessert werden kann. Durch diese neuen Technologien kann nun genau gemessen werden, was der Patient oder die Patientin bereits kann und wie sich seine/ihre Anstrengungsbereitschaft  in der Therapie verbessert. Davon profitieren z.B. Kinder nach einem Schlaganfall, Patienten mit Zerebralparesen oder mit Multipler Sklerose nachhaltig.

Neue Schlitztrommeln für die Musiktherapie

Mai 2020 - Neue, tiefe Schwingungen erklingen in den Musiktherapie-Räumen des kbo-Kinderzentrums München, wenn die neue Bass- und Tenor-Schlitztrommel angeschlagen wird. Das besondere an den neuen Trommeln: Auf ihnen kann man sitzen oder sogar liegen und damit die Schwingungen und Vibrationen nicht nur hören, sondern mit dem ganzen Körper fühlen. Die Trommeln wurden speziell für die Musiktherapie entwickelt und eigenen sich besonders zur Beruhigung, für Kommunikationsübungen oder um den eigenen Körper bewusst wahrzunehmen.

Möglich gemacht wurde die Anschaffung der beiden knapp 2.500 Euro teuren Instrumente nur durch die Unterstützung des sehr engagierten Elternvereins "GlücksAnker - Verein für Eltern im kbo-Kinderzentrum München e.V." und seine Vorsitzende Friederike Eibach, die die Spendengelder mit Hilfe der Elfriede und Gisela Maunz-Stiftung aufbringen konnte. Das ganze Team des kbo-Kinderzentrums München sagt:

VIELEN LIEBEN DANK!

Neue Sitzsäcke und Tische für die Eltern-Kind-Station

März 2020 - Weiche Sitzsäcke in Tierform zum Hineinlümmeln und Entspannen sowie zwei neue große, robuste und leicht verschiebbare Tische zum Spielen und Basteln: Die Kinder und das ganze Team der Eltern-Kind-Station im kbo-Kinderzentrum München freuen sich, dass der Lions Club München-Blutenburg dies mit seiner Spende möglich gemacht hat. Vielen herzlichen Dank an den Lions-Club-Blutenburg!