Zum Seitenanfang

Aufsuchende Hilfen und Hometreatment (Schwerpunkt Trisomie 21)

Mit Unterstützung der Robert-Vogel-Stiftung wurde im kbo-Kinderzentrum München ein Angebot für aufsuchende Hilfen und Hometreatment (Schwerpunkt Trisomie 21) aufgebaut.

Inhalt der Aufsuchenden Hilfen und Hometreatment ist die Erarbeitung und Umsetzung von Therapiestrategien im sozialen Umfeld des Patienten in Zusammenarbeit mit den Eltern.

Was möchte das Hometreatment erreichen?

  • Schaffung ergänzender Angebote zur ambulanten und stationären Behandlung für die betroffenen Familien
  • Wenn möglich, Vermeidung oder Verkürzung von stationären Aufenthalten
  • Durch Beratung und Unterstützung im häuslichen Umfeld sollen langfristig passende spezifische Angebote zur Kognitionsförderung im Vorschulalter erreicht werden.

Welche Schwerpunkte werden dabei gelegt?

  • Problemidentifikation
  • Beratung
  • Elternanleitung mit verhaltenstherapeutischen Ansätzen mit Videounterstützung
  • Sprachförderung im familiären Rahmen durch Einsatz sprachtherapeutischer Elemente
  • Umsetzung eingeleiteter Therapiemaßnahmen im Alltag nach stationärem Aufenthalt
  • Unterstützung der psychosozialen Integration im institutionellen Rahmen (z.B. Kindergarten/Schule) und in der Gesellschaft 

Was sind häufige Indikationen für einen stationären Aufenthalt?

  • Verhaltensauffälligkeiten/-störungen wie Hyperaktivität, autistische Verhaltensweisen oder Interaktionsstörungen
  • Ernährungs- und Fütterstörungen
  • schwere Sprachentwicklungsstörungen

Wie kann ich mich anmelden?

Telefon | 089 71009-320
E-Mail | hometreatment.KIZ(at)kbo.de