Zum Seitenanfang

Münchner Schreibabyambulanz

1991 wurde am kbo-Kinderzentrum München die bundesweit erste Ambulanz für Schreibabys gegründet.

Das kbo-Kinderzentrum München widmet sich seit seinen Anfängen der Frühdiagnostik und Frühtherapie von Entwicklungsstörungen und drohenden Behinderungen.
Im Fachschwerpunkt „Frühe Entwicklung und Kommunikation“ bieten wir ein spezialisiertes Angebot für Kinder mit Entwicklungsrisiken oder -auffälligkeiten bis zur Vollendung des dritten Lebensjahres.

Hier arbeiten Kinderärzte und Entwicklungspsychologen fachlich eng und flexibel zusammen.
Falls notwendig werden Sozialdienst, Diagnostikabteilungen (Sensomotorik, Pädaudiologie, Genetik, EEG, Neurophysiologie) bzw. Therapieabteilungen (Physio-, Manual-, Ergo-, Montessori-, Musiktherapie, Sprachabteilung) des kbo-Kinderzentrums München mit einbezogen.

Untersuchung, Beratung, Behandlung und Begleitung

  • Motorische Entwicklungsverzögerungen, kombinierte Entwicklungsstörungen, Verdacht auf mentale Entwicklungsstörungen
  • Neuropädiatrische Erkrankungen
  • Genetisch bedingte Erkrankungen
  • Verhaltensauffälligkeiten
  • Autistische Störungen
  • Nachsorge von Frühgeborenen und Risiko-Neugeborenen

Gemeinsam mit der Abteilung „Münchner Sprechstunde für ‚Schreibabys‘“:

  • Frühe Regulationsstörungen mit exzessivem Schreien und chronischer Unruhe
  • Ein- und Durchschlafstörungen der frühen Kindheit
  • Eltern-Säuglings-/Kleinkind-Psychotherapie
  • Fütter-, Ess- und Gedeihstörungen

Stationäre Behandlung von Kindern mit Regulationsstörungen und Fütterstörungen im Säuglings- und Kleinkindalter

Wenn die ambulante Therapie nicht ausreicht, können wir Kinder mit einem Elternteil stationär aufnehmen bei

  • schweren Fütter- und Gedeihstörungen im frühen Kindesalter, z.B. bei chronischen Erkrankungen (auch Sondenentwöhnungen),
  • frühkindliche Verhaltens- und Regulationsstörungen, z.B. exzessives Schreien oder exzessives Trotzen
  • anhaltende Einschlaf- und Durchschlafstörungen
  • schwere Belastungen oder Störungen der Eltern-Kind-Bindung und -Beziehung
  • Zusammen gesund werden: Möglichkeit der Behandlung der Eltern / eines Elternteils in der erwachsenenpsychiatrischen Tagesklinik im Haus (in Zusammenarbeit mit dem Isar-Amper-Klinikum)

Im Mittelpunkt steht die Eltern-Kind-Beziehung.
Unser Ziel ist es im ambulanten und stationären Bereich, die Kompetenzen des Kindes und seiner Eltern zu stärken.

Wie kann ich mich anmelden?

Telefon | 089 71009-283 oder -396

Krisentelefon - Erste Hilfe für Eltern mit einem schreienden Säugling

  • Schreit oder quengelt Ihr Baby stundenlang, ohne dass Sie es beruhigen können?
  • Können Sie all die guten Ratschläge schon nicht mehr hören, weil Sie sich dadurch nur noch schlechter fühlen?
  • Haben sich statt der Vorfreude auf Ihr Baby nach der Geburt mehr und mehr Gefühle von Erschöpfung, -Hilflosigkeit, Verzweiflung oder gar Wut eingestellt?

Die telefonische Krisenberatung ist am Freitag, Samstag und Sonntag sowie an Feiertagen für Sie da.

Unsere Dienste (Beratung und Gesprächsgebühren) sind für Sie kostenfrei.

Wir bieten erste Beratungsschritte im Umgang mit dem unstillbaren Schreien und anderen aktuellen Problemen.

Ein Anruf am Krisentelefon kann keine fachliche Beratung oder Therapie ersetzen. Gerne vermitteln wir Adressen von Beratungsstellen vor Ort.

Wie erreiche ich das Krisentelefon?

Freitag, Samstag und Sonntag sowie an Feiertagen von 19.00 bis 22.00 Uhr
Telefon 0800 7100900 (kostenfreie Rufnummer)